Mineralienzimmer
 
Werbung
 
 
 
 

Saubach-Bruch bei Muldenberg

Die Minerale aus dem Ryholith von Muldenberg

  • 1
  • 2
  • 3
  • Seite 3 von 3
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 57
Beiträge: 9119
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Saubach-Bruch bei Muldenberg

 · 
Gepostet: 10.06.2016 - 18:00 Uhr  ·  #31
Ja,die sind sehr gut ausgebildet. Aber am meisten hab ich mich über das Kassiteritstüfchen gefreut.
Zinnstein ist ja nicht gerade häufig am Saubach. :)
Werbung
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 14194
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Saubach-Bruch bei Muldenberg

 · 
Gepostet: 10.06.2016 - 19:11 Uhr  ·  #32
Ja, da hätte ich mich auch sehr darüber gefreut. 😉
Bergmeister
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2613
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Saubach-Bruch bei Muldenberg

 · 
Gepostet: 11.06.2016 - 11:30 Uhr  ·  #33
Die Arsenopyrite sind dort immer vorzüglich ausgebildet. Und Kassiterit ist wirklich selten da, als Eigenfund schon wirklich nett.
Bergmeister
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2613
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Saubach-Bruch bei Muldenberg

 · 
Gepostet: 28.12.2016 - 14:21 Uhr  ·  #34
Eine nahezu perfekte Pseudomorphose von etwa 7 cm Höhe. es scheint sich zu lohnen, solche Stücke unterm Bino abzurastern. Dieses hier trägt mehrere winzige rötliche Florencite.
Anhänge an diesem Beitrag
Feldspatpseudo (Muldenberg).jpg
Dateiname: Feldspatpseudo (Muldenberg).jpg
Dateigröße: 82.82 KB
Titel: Feldspatpseudo (Muldenberg).jpg
Information:
Heruntergeladen: 110
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 57
Beiträge: 9119
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Saubach-Bruch bei Muldenberg

 · 
Gepostet: 28.12.2016 - 17:57 Uhr  ·  #35
Interessant,was da drauf sein kann.Ich hab zwar ne Pseudo mit Symplesit von
dort, aber Florencit kenn ich überhaupt nicht vom Saubachriss.
Bergmeister
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2613
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Saubach-Bruch bei Muldenberg

 · 
Gepostet: 30.12.2016 - 16:22 Uhr  ·  #36
Ganz oben auf Seite 1 zeige ich einen. Nicht allzu selten, aber wenig bekannt und oft übersehen. Wenn man bedenkt, dass der Crandallit in der Schneckensteinbrekzie häufig ist, dann muss es der Florencit eigentlich in dem ungewandelten Zeug vom Saubach auch sein. In dem frischen Material (grau) müsste man hier und da welche finden können. Kannst dich ja mal auf die Suche machen.
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 57
Beiträge: 9119
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Saubach-Bruch bei Muldenberg

 · 
Gepostet: 30.12.2016 - 19:58 Uhr  ·  #37
Sieht dem Crandallit vom Schneckenstein sehr ähnlich. Von dort hab ich auch selbstgefundene Stüfchen.
Da muß ich mal mein Zeug vom Saubach genauer durchforsten.
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 57
Beiträge: 9119
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Saubach-Bruch bei Muldenberg

 · 
Gepostet: 17.10.2019 - 11:50 Uhr  ·  #38
Aus dem Bestand der Bergakademie in Freiberg stammt dieses 10 x 6 cm grosses Stück mit
Feldspat-Pseudomorphosen als Mehrfachzwillinge. Drei Karlsbader sind hier miteinander verwachsen.
Anhänge an diesem Beitrag
Feldspat-Pseudomorphose Saubachriss,Muldenberg (2).JPG
Dateiname: Feldspat-Pseudomorph …  (2).JPG
Dateigröße: 123.22 KB
Titel: Feldspat-Pseudomorphose Saubachriss,Muldenberg (2).JPG
Information:
Heruntergeladen: 129
Feldspat-Pseudomorphose Saubachriss,Muldenberg (3).JPG
Dateiname: Feldspat-Pseudomorph …  (3).JPG
Dateigröße: 133.32 KB
Titel: Feldspat-Pseudomorphose Saubachriss,Muldenberg (3).JPG
Information:
Heruntergeladen: 115
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 14194
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Saubach-Bruch bei Muldenberg

 · 
Gepostet: 19.10.2019 - 15:42 Uhr  ·  #39
Die Zwillinge sind wirklich deutlich ausgeprägt. 😉
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 57
Beiträge: 9119
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Saubach-Bruch bei Muldenberg

 · 
Gepostet: 13.08.2020 - 11:56 Uhr  ·  #40
Angelaufener Arsenkies x und ein strahliges Symplesitbüschel.
Anhänge an diesem Beitrag
Saubach-Bruch bei Muldenberg
Dateiname: Arsenkies Saubachriss.jpg
Dateigröße: 63.35 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 106
Saubach-Bruch bei Muldenberg
Dateiname: Symplesit Saubachriss.jpg
Dateigröße: 114.64 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 82
  • 1
  • 2
  • 3
  • Seite 3 von 3
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.
 
 
 
 


druckerzubehoer.de
In Partnerschaft mit druckerzubehoer.de