Mineralienzimmer
 
Werbung
 
 
 
Das Mineralienzimmer hat 2022 Jubiläum

Entstehung 2007 - 2012 als flurits.siteboard.de

Nach Umzug 2012 neuer Name

"Mineralienzimmer".

April 2022

10 Jahre "Mineralienzimmer"

Mitglieder können das Buch "Mineralien des Harzes" gewinnen.

Weitere Infos zu gegebener Zeit
 

Mineralien aus dem Westerwald

Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 61
Beiträge: 14964
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Mineralien aus dem Westerwald

 · 
Gepostet: 24.01.2021 - 08:11 Uhr  ·  #1
Der Westerwald ist, geologisch betrachtet, Teil des Rheinischen Schiefergebirges und stellt wie dieses einen stark erodierten Rest des großen variszischen Gebirgssystems dar, welches große Teile Europas in der Vorzeit prägte.

Es folgen nun Bilder einiger gekaufter Mineralien sowie Mineralien-Eigenfunde aus dem Westerwald.
Anhänge an diesem Beitrag
Mineralien aus dem Westerwald
Dateiname: _Pseudomalachit_Ober … eter.jpg
Dateigröße: 33.2 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 133
Mineralien aus dem Westerwald
Dateiname: Perroudit_Dernbach_W … eter.JPG
Dateigröße: 23.57 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 136
Mineralien aus dem Westerwald
Dateiname: Goethit_Stufe_Eigenf … eter.jpg
Dateigröße: 53.23 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 145
Mineralien aus dem Westerwald
Dateiname: Pseudomorphose_Corki … eter.jpg
Dateigröße: 40.61 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 132
Mineralien aus dem Westerwald
Dateiname: Larnakit_Virneberg_R … eter.JPG
Dateigröße: 30.11 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 131
Werbung
MitgliedSilber
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Burbach / Siegerland
Alter: 73
Beiträge: 221
Dabei seit: 11 / 2015
Betreff:

Re: Mineralien aus dem Westerwald

 · 
Gepostet: 24.01.2021 - 21:41 Uhr  ·  #2
Die Bergwerke in dem Teil des Westerwaldes, der an das westfälische Siegerland angrenzt, werden häufig dem Bergbaurevier Siegerland zugerechnet, insbesondere die Bergwerke in Herdorf, im unteren Hellertal, im Daadetal und entlang der Sieg.
Politisch ist es natürlich Rheinland-Pfalz, aber aus der Sicht der Bergleute gehört es wohl eher zum Siegerland.
Hinsichtlich der Konfession gibt es allerdings eine harte Grenze zwischen Herdorf und Neunkirchen, das muss wohl mit den früheren Herrschaftsverhältnissen zusammenhängen; Herdorf ist tiefschwarz katholisch, und Neunkirchen im "Freien Grund" ist reformiert evangelisch oder freikirchlich.
Ich wohne als Zugezogener im westfälischen Siegerland, ich war zunächst oft verwirrt darüber, wo denn das Siegerland endet, vermutlich gibt es keine eindeutige Definition und mit der abnehmenden Erinnerung an den Bergbau werden die politischen und konfessionellen Grenzen wichtiger.
Um die Sache noch komplizierter zu machen, sei erwähnt, dass der Westerwald sich von Rheinland-Pfalz aus in je einen Zipfel von Westfalen und Hessen erstreckt, bis in die Nähe von Burbach, Haiger und Herborn; die blöden Berge nehmen einfach keine Rücksicht auf politische Grenzen. (Aber das tun sie ja anderswo auch nicht)
Mein Vorschlag: Bei der Angabe der Region beides nennen, die politische und die bergbaukundliche Lage, z. B. Landkreis Altenkirchen (Siegerland).
Glück Auf
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 58
Beiträge: 9599
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Mineralien aus dem Westerwald

 · 
Gepostet: 25.01.2021 - 11:30 Uhr  ·  #3
Sowas kenne ich bei uns im Fichtelgebirge auch. Die politischen Grenzen verlaufen mancherorts anders,als die naturgegebenen
Geologischen. Z.B. der beliebte Kurort Bad Berneck - oft als "Perle des Fichtelgebirges" gepriesen - befindet sich geologisch gar
nicht mehr im Fichtelgebirge,sondern in einer angrenzenden geologischen Einheit.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.
 
 
 
 


druckerzubehoer.de
In Partnerschaft mit druckerzubehoer.de