Mineralien  Sammlercommunity Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

Grusskartenversand Anzeigenmarkt

Zum Lexikon||||||Zur Bilddatenbank

Hosting, Domain, Homepagebau

 [ KB ] Pseudomorphose

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 11626
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.03.2018, 15:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Hallo Peter,
Die Bezeichnung habe ich vom Etikett 1 zu 1 übernommen, und von dem das Stück stammt, weis ich das das stimmt. Die Bezeichnung Pseudophit war mir vorher auch geläufiger.


Hallo Dominik,

nein, das stimmt eben nicht und Andreas hat das noch bestätigt, dass es eben so nicht stimmt. Es gibt keinen Pinitoit, sondern nur Pinit oder Pinitoid. Und ich habe auch nicht den Pseudosphit angezweifelt.
Also hat derjenige, der Dir das mit der Bez. Pinitoit verkauft hat, einen Fehler begangen.

.. und ich habe die zufriedenstellende Erklärung von Andreas nur mit einem Link noch mal bekräftigt. Wink


Zuletzt bearbeitet von McSchuerf am 17.03.2018, 18:21, insgesamt einmal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 6954
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.03.2018, 17:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bei den alten Etiketten,auf denen noch Pinitoid steht,kann man schon mal t und d verwechseln. Cool
_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 11626
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.03.2018, 18:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja gut, überzeugt! Smile
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GH0$T
Moderator



Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 02.06.2012
Beiträge: 1197


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.03.2018, 23:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich sehe gerade das das ein Schreibfehler war und d statt t dort steht.

Gruß Dominik

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 11626
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 18.03.2018, 11:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Jedenfalls interessantes Teil.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 6954
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 10:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ein Neuerwerb von Aue ist unter anderem diese Kleinstufe mit einer Chalcedon-Pseudomorphose aus Trestia in Rumänien.
Die sind als Pseudos nach Fluorit bekannt und auch bei Mindat und im MA-Lexikon so drin.
Ein bekannter tschechischer Händler (J.H.) bietet die als Pseudomorphosen nach Melanophlogit an.
Ich hab da auch mal bei ihm nachgefragt. J.H. ist der festen Meinung,dass das Ausgangsmaterial
kein Fluorit ist. Ob es da aber irgendwelche Referenzen,neue Publikationen oder sowas gibt,ist mir nicht bekannt.
Ich schreib jetzt erstmal beide Namen auf`s Etikett. Smile

_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 11626
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 13:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, bei J.H. hatte ich ja auch in Bad Ems eingekauft; diese Stufen sind mir dort nicht aufgefallen oder er hat kein Exemplar mehr davon mitgenommen oder vorrätig. Von dieser Pseudomorphosenart lese ich jetzt auch das erste Mal. Shocked ..aber auf jeden Fall schon mal sehr interessant! Wink
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 11626
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 14:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

In Mindat gibt es 2 x Trestia .. nur das eine ist richtig.

Die einzige Referenz / Quelle (References) die da aufgeführt ist, ist die folgende:

Ilinca, G., Ionescu, C. & Ghergari, L. (2009), The “chalcedony” of Trestia, Maramureș (Romania) – Revisited. Studia Geologia UBB: Special Issue: 190-191.

Weiter oben steht auch nur ein Satz zum Vorkommen der Chalcedon-Pseudomorphose nach Fluorit oder nach Melanophlogit.
In der Mineralienliste ist aber auch gar kein Fluorit mit aufgeführt; dafür nur verschiedene Kieselsäure-Modifikationen.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 6954
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.04.2018, 10:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
In der Mineralienliste ist aber auch gar kein Fluorit mit aufgeführt; dafür nur verschiedene Kieselsäure-Modifikationen.


Das ist auch der Grund, warum J.H. Fluorit als Ausgangsmaterial anzweifelt. Ich weiß allerdings nicht,
ob es da irgendwelche neuen Erkenntnisse gibt,oder ob das allein auf der Vermutung von J.H. basiert.

_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen
Hier könnte ihre Werbung stehen




Forensicherheit

19025 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0349s (PHP: 62% - SQL: 38%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]