Mineralien  Sammlercommunity Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

Grusskartenversand Anzeigenmarkt

Zum Lexikon||||||Zur Bilddatenbank

Hosting, Domain, Homepagebau

 Südafrika und seine Mineralien

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 7222
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 18.05.2018, 23:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Für Schnäppchen bin ich natürlich immer zu haben. Very Happy
_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 12094
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 19.05.2018, 16:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Na, dann schnell zugreifen bei H. B. Smile
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 7222
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.07.2018, 10:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Alabandin in würfeligen xx und Mangandiaspor auf einer Matrix aus Bixbyit von Postmasburg,
einer Manganlagerstätte in Südafrika.
Die beiden Stüfchen sind etwa 1,5 cm groß.

_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 12094
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.07.2018, 14:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

.. dann auch noch mal meiner .. Wink

Die Alabandin-Würfel sehen auch gut aus. Cool

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 7222
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.07.2018, 15:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Schaut gut aus in diesen freistehenden Nadeln. Smile
_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 12094
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.07.2018, 17:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, danke. Wink

Hier noch mal eine bessere Wiederholung meiner hochglz. KS mit Manganvesuvian xx!


Zuletzt bearbeitet von McSchuerf am 06.09.2018, 09:41, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 12094
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 06.09.2018, 09:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Interessante Kleinstufe mit Charlesit xx als eher "undeutliche" Kristallverwachsungen von der Wessels Mine! Das war ein damaliger Börsenkauf; ist bestimmt jetzt schon über 10 Jahre her. Wink

Ich hatte zunächst meine Zweifel, ob das Charlesit ist aber eine ähnliche Stufe ist mittlerweile endlich in mindat abgebildet; daher gehe ich von der Echtheit aus. Charlesit besticht jedenfalls auch durch seine vielfältige Ausbildung.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 7222
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.09.2018, 10:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Interessantes Stück. Von Charlesit weiß ich eigentlich nur,dass die Ähnlichkeit mit Sturmanit und Ettringit
sehr groß ist. Gibt`s da nicht auch Misch xx ?
Wenn diese undeutlichen Aggregate typisch sind für Charlesit,wird die Bestimmung schon passen.
Ich kenn sonst nur die gut ausgebildeten hexagonalen Prismen von denen man nicht genau weiß,was das jetzt
genau ist. Ettringit,Sturmanit oder Charlesit? Smile

_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 12094
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.09.2018, 17:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, es wird wohl auch Mischkristalle zwischen den drei Mineralien geben. Diese Ausbildung von Charlesit ist jedenfalls selten bzw. die Ausnahme. Das wurde mir auch damals so vom Börsenverkäufer mitgeteilt.

Von Ettringit oder Sturmanit kennt man die gut ausgebildeten Kristalle, beim Sturmanit überwiegen taflig-diskusförmige, mehr dunkelgelbe bis bräunlichgelbe, auch braune xx. Einige der in Mindat abgebildeten heller sattgelben und prismatisch-säuligen Kristalle halte ich für typischen Ettringit und nicht für Sturmanit .. es kann natürlich dabei auch Mischkristallbildung vorliegen.

In einer älteren Lapis-Ausgabe gabs auch mal gute Erklärungen, die insbesondere auch etwas mit der Farbintensität der Kanten-Ränder der Kristalle zu tun hatten und wo man dann zuordnen könne, ob Sturmanit, Ettringit oder Fe-haltiger Ettringit. Das muss ich aber noch mal wieder genau nachlesen .. ist schon zu lange her. Wink

Üblicherweise kommen auch die Charlesite in wohlgeformten Kristallen vor.. jedenfalls laut Mindat. Aber ein Foto von Charlesit entspricht eben genau meiner abgebildeten Ausbildung. Smile

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen
Hier könnte ihre Werbung stehen



ImpressumDatenschutz



Forensicherheit

20144 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0281s (PHP: 75% - SQL: 25%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]