Mineralien  Sammlercommunity Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

Grusskartenversand Anzeigenmarkt

Zum Lexikon||||||Zur Bilddatenbank

Hosting, Domain, Homepagebau

 [ KB ] Pseudomorphose

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 12780
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.08.2019, 20:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Interessant! Kannte ich auch noch nicht. Die Minerale habe ich zwar auch in meiner Sammlung aber nicht als Ps. und nicht von Thüringen. Wink
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 7882
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.08.2019, 17:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Normaler Chamosit und Thuringit sind ja auch recht weit verbreitet. So eine pseudomorphe Bildung
kannte ich auch nicht. Smile

_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 12780
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.09.2019, 06:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Eigenfund von 2007 .. vermutete Pseudomorphose Quarz+Glimmer nach Beryll X (ca. 3 cm Größe) von der Hirschgasse, Heidelberg .. leider finde ich die faustgroße Stufe momentan nicht mehr wieder. Embarassed .. muss noch mal gründlicher weiter suchen um die Stufe noch mal genauer zu untersuchen.


_Heidelberg_I_Hirschgasse_vermut. Pseudom. Quarz_Glimmer_n_Beryll_EF_Peter_1.9.07.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  75.89 KB
 Angeschaut:  3 mal

_Heidelberg_I_Hirschgasse_vermut. Pseudom. Quarz_Glimmer_n_Beryll_EF_Peter_1.9.07.jpg



OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
pfälzer
Supermod



Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 06.12.2015
Beiträge: 1244


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.09.2019, 17:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hoffe Du findest das gute Stück wieder.
Dann wäre es ja ein zweifacher Eigenfund....

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 7882
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.09.2019, 18:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das kenn ich aber auch. Ich suche seit Jahren eine Stufe mit Goethit-Glaskopf auf der kleine tafelige
Baryte aufgewachsen sind. Gefunden hatte ich das Stück mal in einem Diabasbruch im Fichtelgebirge.
Das ist einer der wenigen Belege für das Vorkommen dieses Minerals an diesem FO. Ich kenne nur noch
einen anderen Sammler,der das auch hat!
Ich muß es irgendwo falsch abgelegt haben. Da muß ich mich auch noch intensiver auf die Suche machen. Smile

_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 12780
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.09.2019, 20:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, ich denke auch, dass ich die noch im falschen Karton liegen habe. Rolling Eyes Smile
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 12780
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.09.2019, 07:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So, habe das gute Hand-Stück gestern wiedergefunden. War tatsächlich im falschen Karton gelandet. Kristallgröße 5 x 3,5 cm (!) und seitlich noch mal 2 cm (!). Eindeutig hexagonale Symmetrie mit säuligem Aussehen in beiden Fällen; dann noch verräterische Beryllerde (gelb) plus Glimmer. Es können in beiden Fällen nur die im Lapis-Artikel erwähnten Pseudomorphosen von Quarz+Glimmer nach Beryll X sein! Anfangs war ich mir nicht sicher, ob das nicht doch nur Quarz in täuschend ähnlicher "Beryll-Form" sei aber an 2 Zufälle gleichzeitig glaubt ja auch niemand. Smile

Ich werde demnächst noch mal neue und bessere Fotos von beiden xx-Pseudomorphosen dazu machen. Wink

Bei der Untersuchung weiterer älterer Exemplare mit massig Schörl (auch alles Eigenfunde) entdeckte ich weitere Berylle (nur stenglig aber stark angelöst und als Zwickelfüllung zwischen Schörl xx); dann aber noch einen kleinen perfekten falblosen Beryll mit offenbar wolkigem Flüssigkeiteinschluss. Den hatte ich bei den damaligen ersten Untersuchungen offenbar übersehen.

Und dann habe ich ja noch die 2 kleineren Berylle (2 KS insgesamt) der "3. Art" (siehe Lapis-Artikel), die dort als am interessantesten beschrieben werden, die aber nicht frisch, sondern eben angewittert und dadurch gelblich sind.
Die nur aus Beryllerde, d.h. Bertrandit+Quarz-Gemisch bestehenden körnigen Partien habe ich dabei aber nicht mitgezählt.

Gruß Peter

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 7882
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.09.2019, 16:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Auf jeden Fall eine interessante Sache. Den Lapisartikel muß ich mir auch nochmal raussuchen.
_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
pfälzer
Supermod



Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 06.12.2015
Beiträge: 1244


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.09.2019, 17:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja.
Da bin ich auch neugierig geworden und suche mir das Heft mal wieder raus.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 12780
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.09.2019, 07:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

siehe Lapis 04/2007 "Mineralogische Impressionen aus Alt-Heidelberg - und ..." auf Seite 13-20 sowie zu den Pseudomorphosen siehe Seiten 21-22. Wink
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen
Hier könnte ihre Werbung stehen




ImpressumDatenschutz



Forensicherheit

27227 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0277s (PHP: 70% - SQL: 30%) | SQL queries: 22 | GZIP disabled | Debug on ]