Mineralien  Sammlercommunity Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

Grusskartenversand Anzeigenmarkt

Zum Lexikon||||||Zur Bilddatenbank

Hosting, Domain, Homepagebau
Steine einfassen

 Dem. Rep. Kongo (Zaire)

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 56
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 8089
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.09.2017, 09:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Malachit aus dem Kongo kann schon sehr groß werden. Smile
_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 13086
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.09.2017, 18:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wie man sieht auch 100 KB groß, die Stufe .. ähh das fertige Foto. Laughing
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Taishan
Zimmerhocker



Geschlecht:
Alter: 25
Anmeldungsdatum: 22.08.2015
Beiträge: 466


taiwan.gif

BeitragVerfasst am: 28.02.2018, 18:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Likasit - ein natürliches Kupfernitrat


Likasit - Likasi, Katanga, DR Kongo.jpg
 Beschreibung:
6 mm große Probe mit Likasit als blaue Körner in massivem Cuprit-Erz eingewachsen
 Dateigröße:  53 KB
 Angeschaut:  15 mal

Likasit - Likasi, Katanga, DR Kongo.jpg



HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 13086
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.02.2018, 18:22    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Auch Likasit habe ich als blaue Kleinstufe aber von Kasachstan. Cool

Im Cuprit-Erz und aus dem Kongo ist das aber auch sehr interessant.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Taishan
Zimmerhocker



Geschlecht:
Alter: 25
Anmeldungsdatum: 22.08.2015
Beiträge: 466


taiwan.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2018, 00:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, v.a. ist es dann auch relativ wahrscheinlich, dass er tatsächlich natürlichem Ursprungs ist. Bei manchen Fundstellen ist man sich ja leider nicht so sicher, ob der Likasit nicht durch Nitratlösungen aus Sprengstoffen entstanden ist.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 13086
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2018, 16:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Da ist leider was Wahres dran. Rolling Eyes

Gruß Peter Smile

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 13086
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.05.2018, 16:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nun benötige ich hier mal Eure Mithilfe. Wink

Von Herrn H.B. .. im Rahmen von rd. 60 neu gekauften MM's und Kleinstufen in diesem Jahr .. habe ich auch den, wie folgt, abgebildeten Marthozit x (aber rötlich-bräunlich !!) erworben. Ein kleines MM-Format und unter dem Mikroskop dieser Kristall auf grünem Begleiter im Hintergrund.

Alle Bilder in Mindat oder anderswo im Netz zeigen nur immer grüne xx (nur dann unverwittert?) von Marthozit. Is das hier vielleicht jetzt ein ganz anderes Mineral? Oder kann das ein rötlich-bräunlicher Überzug über grünem Marthozit sein? Auch die typisch zugespitze Form für Marthozit sehe ich nicht.

Ich werde da Herrn H.B noch mal befragen müssen. Genauso verhält es sich bei meinem Rabbittit, der zwar eine andere Farbe unter UV (KW) zeigt aber nicht nadlig ist, wie er sein sollte.



_Marthozit x rötlichbraun_BB 5 mm_Musonoi Mine_Kolwezi_Shaba_Dem. Rep. Kongo_Peter.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  115.79 KB
 Angeschaut:  14 mal

_Marthozit x rötlichbraun_BB 5 mm_Musonoi Mine_Kolwezi_Shaba_Dem. Rep. Kongo_Peter.jpg



HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 56
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 8089
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.05.2018, 16:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich hab Marthozit nicht in der Sammlung. Vielleicht weiß Sun da was drüber?
_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 13086
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.05.2018, 18:45    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, der Sun kann da bestimmt etwas zu sagen, denke ich. Smile
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Taishan
Zimmerhocker



Geschlecht:
Alter: 25
Anmeldungsdatum: 22.08.2015
Beiträge: 466


taiwan.gif

BeitragVerfasst am: 01.05.2018, 21:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Marthozit kann schon manchmal rotbraune Einschlüsse haben, die den Kristall dann bräunlicher erscheinen lassen, wie z.B. hier: http://www.agab.be/mineralogie/Katanga/images/Marthoz2580_R.JPG

Der Kristall scheint mir für Marthozit trotzdem ein bisschen zu blass gefärbt zu sein. Zumindest zeigt meine eigene Probe (derbe bis plattige Einschlüsse in Digenit-Erz) auch die relativ intensiven gelbgrünen Töne, wie sie auf den mindat-Fotos zu sehen sind. Ansonsten könnte vielleicht noch Demesmaekerit in Frage kommen, der kommt auch in dieser Paragenese vor und kann bräunliche Farben zeigen. Allerdings bin ich jetzt auch nicht so der Experte, was Musonoi anbelangt.. Smile

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 13086
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.05.2018, 05:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke Sun.

Ja, die Blässe des Kristalls liegt eher an meiner Photoshop-Nachbearbeitung. Smile Der Kristall ist unter dem Mikroskop etwas kräftiger in der Farbe.
Demesmaekerit ist es nicht, den habe ich nämlich selbst auf einer anderen Stufe aber Marthozit hat immer diese typisch nach oben zusammenlaufenden Flächen; die hat meiner nicht. Ich werde H.B. diesbezüglich einfach noch mal kontaktieren. Wink

Gruß Peter

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 13086
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 22.01.2019, 21:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das Aluminium-Phosphat Kobokoboit xx, weiß .. mit von mir vermutetem Triangulit xx (die bräunlich-gelben Kügelchen rechts oben)


_Kobokoboit xx_MM_BB 4 mm_weiße Aggr._Triangulit xx Fragezeich._bräunlich-gelbe Kügelch._Kobokobo Pegmatit_Mwenga_Süd-Kivu_Dem. Rep. Kongo_Peter.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  88.92 KB
 Angeschaut:  16 mal

_Kobokoboit xx_MM_BB 4 mm_weiße Aggr._Triangulit xx Fragezeich._bräunlich-gelbe Kügelch._Kobokobo Pegmatit_Mwenga_Süd-Kivu_Dem. Rep. Kongo_Peter.JPG



HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 13086
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.02.2020, 22:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Chrysokoll auf Pseudomorphosen von Malachit nach Azurit ..

Neuerwerb Böse Oberursel 2020 ..



_Chrysokoll auf Pseudomorph. Malachit nach Azurit_NS_Lupoto Mine_Kakumba_Kipushi_Katanga_DR Kongo_Peter_1a.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  176.43 KB
 Angeschaut:  2 mal

_Chrysokoll auf Pseudomorph. Malachit nach Azurit_NS_Lupoto Mine_Kakumba_Kipushi_Katanga_DR Kongo_Peter_1a.jpg



_Chrysokoll auf Pseudomorph. Malachit nach Azurit_NS_Lupoto Mine_Kakumba_Kipushi_Katanga_DR Kongo_Peter_1b.jpg
 Beschreibung:
hier etwas andere Lichtverhältnisse
 Dateigröße:  151.81 KB
 Angeschaut:  2 mal

_Chrysokoll auf Pseudomorph. Malachit nach Azurit_NS_Lupoto Mine_Kakumba_Kipushi_Katanga_DR Kongo_Peter_1b.jpg



_Chrysokoll auf Pseudomorph. Malachit nach Azurit_NS_Lupoto Mine_Kakumba_Kipushi_Katanga_DR Kongo_Peter_1c.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  196.07 KB
 Angeschaut:  2 mal

_Chrysokoll auf Pseudomorph. Malachit nach Azurit_NS_Lupoto Mine_Kakumba_Kipushi_Katanga_DR Kongo_Peter_1c.jpg



HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Norbertit
Supermod



Geschlecht:
Alter: 56
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 8089
Wohnort: Hohenberg/Eger


germany.gif

BeitragVerfasst am: 04.02.2020, 10:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ah, hast Du jetzt auch so einen. Smile So eine Doppelpseudomorphose ist schon interessant.
Meinen hab ich mal auf der Börse in Aue gekauft.



Doppel-Pseudomorphose.Chrysokoll nach Azurit nach Malachit Lupoto Mine,Katanga,Kongo.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  102.04 KB
 Angeschaut:  2 mal

Doppel-Pseudomorphose.Chrysokoll nach Azurit nach Malachit Lupoto Mine,Katanga,Kongo.jpg



_________________
Mente et Malleo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
McSchuerf
Bergmeister



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 13086
Wohnort: Planet Erde


germany.gif

BeitragVerfasst am: 04.02.2020, 17:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, Deine Stufe sieht in der Tat so aus, wie der "Zwillingsbruder" von meiner Stufe. Mr. Green
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen
Hier könnte ihre Werbung stehen




ImpressumDatenschutz



Forensicherheit

30115 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0952s (PHP: 90% - SQL: 10%) | SQL queries: 22 | GZIP disabled | Debug on ]