Mineralienzimmer
 
 
 
 

Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
Zimmerbesucher
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Becheln
Homepage: metanamorph.com
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2014
Betreff:

Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 16. August 2015 - 04:48 Uhr  ·  #1
Hallo,

vielleicht hier falsch platziert...bitte dann verschieben...danke.

Ich habe eine neue Fundstelle recht nahe bei den Halden oberhalb der Simultankirche. Dort liegen Stufen voll mit Pyromorphit quasi einfach so rum. Das Pyromorphit ist zwar meist stark verwittert und mit Goethit/Limonit überzogen aber manche Pyros sind noch ok.

Hier die Position:
https://www.google.de/maps/dir…0]Position.

Das Gebiet sieht nicht nach Halde aus aber ich frage mich, ob das vielleicht doch alte Haldenreste sind. Finde allerdings dort nur Pyros und Goethit...davon aber reichlich. Groß gegraben habe ich noch nicht. Da sind schon viele große Löcher. Sehen aus, wie kleine Bombenkrater mit 2-4 Meter Durchmesser. An den Rändern liegen die Stufen.

Kennt jemand die Stelle und weiss mehr darüber?
Anhänge an diesem Beitrag
Pyromorphit_Goethit_3-Kopie.jpg
Dateiname: Pyromorphit_Goethit_3-Kopie.jpg
Dateigröße: 251.66 KB
Titel: Pyromorphit_Goethit_3-Kopie.jpg
Information: Pyromorphit Goethit BB: 1mm
Heruntergeladen: 42
Pyromorphit_Goethit_2-Kopie.jpg
Dateiname: Pyromorphit_Goethit_2-Kopie.jpg
Dateigröße: 192.43 KB
Titel: Pyromorphit_Goethit_2-Kopie.jpg
Information: Pyromorphit verwittert BB: 1mm
Heruntergeladen: 41
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13787
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 16. August 2015 - 07:30 Uhr  ·  #2
Hier kommen jetzt die weiteren Fotos zu Friedrichssegen und Mineralien rein .. auch weitere News, sofern sie hier auch im öffentlichen Bereich tauglich sind ..
Bergknappe
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ilmenau in Thüringen
Beiträge: 922
Dabei seit: 02 / 2013
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 04. June 2016 - 06:35 Uhr  ·  #3
Hallo Peter,

wo darf denn die Grube Mühlenbach rein ? 😉
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13787
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 04. June 2016 - 06:43 Uhr  ·  #4
Hallo Thilo,

jetzt hier rein damit 😉 .. habe einfach die Überschrifft hier in "...und sonstige Aufschlüsse" ergänzt (im Bad Emser Revier sind wir ja sowieso hier richtig) , denn hier kommt ja jetzt auch nicht mehr soviel von Friedrichssegen hinein .. das meiste haben ich u.a. Mitglieder ja schon in Teil I abgeliefert .. da geht das dann jetzt schon so. :)

Gruß Peter
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13787
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 04. June 2016 - 06:51 Uhr  ·  #5
Ich erlaube mir dann auch schon mal hierzu einen kleinen Startbeitrag abzuliefern 😉 ..

Geografische Lage
Die Grube Mühlenbach liegt bei Koblenz-Arenberg im Revier Bad Ems im Lahntal, 4 km östlich von Koblenz und um die 6 km NW Bad Ems.

Geologie
Geologisch handelt es sich um hydrothermale Gänge mit einer Blei-Zink-Vererzung. Unter anderem hier entdeckte nickelhaltige Mineralien wie Bravoit und Sigenit zeugen auch von einem offenbar höheren Nickel-Gehalt der Lagerstätte.

Mineralien
Zu den Mineralien von dort zählen Azurit, Calcit, Galenit (Bleiglanz), die nickelhaltige Pyrit-Varietät Bravoit, Quarz, Siegenit, Sphalerit (Zinkblende) sowie das Fahlerz Tetraedrit.

Literatur
Bierther, W., Degens, E. (1956): Zur Geochemie hydrothermaler Erzgänge. I. Mangan, Eisen und Kohlendioxid im Infiltrationshof von Gängen der Blei-Zink-Grube Mühlenbach bei Ehrenbreitstein/Rhein.- Neues Jahrbuch f. Geologie u. Paläontologie, Abhandlungen, 102: S. 329-380; Stuttgart.

Herbst, F. (1966): Die Blei-Zinkerz-Lagerstätten der Grube Mühlenbach zu Ehrenbreitstein-Arenberg.- 64 S.; Bad Ems.

Emser Hefte 1979(1), 31

Schäfer, H. M. (1991): Die Grube Mühlenbach bei Koblenz-Arenberg.- 52 S.
Zimmerbesucher
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Jesuborn
Beiträge: 32
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 06. June 2016 - 19:54 Uhr  ·  #6
Ich kenne ja die Stufen, die Thilo von dort hat. Bin gespannt auf die Bilder! :D :bash:
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13787
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 07. June 2016 - 18:19 Uhr  ·  #7
Ich auch, Justin. Ich auch. :)
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 56
Beiträge: 8706
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 07. June 2016 - 21:13 Uhr  ·  #8
Dann bin ich wohl der dritte im Bund. :mrgreen:
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13787
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 08. June 2016 - 17:19 Uhr  ·  #9
Thilo, wo bidd Du denn? :lol:
Bergmeister
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2613
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 18. June 2016 - 14:13 Uhr  ·  #10
Dann fange ich mal mit einem Belegstück von Mühlenbach an: Pyrit xx bis 4 mm Größe in Sphalerit/Quarzmatrix von der 130 m Sohle. Bin gespannt, ob hier noch mehr von dort gezeigt wird. Von mir kommt auch noch was...
Anhänge an diesem Beitrag
Pyrit (Mühlenbach).jpg
Dateiname: Pyrit (Mühlenbach).jpg
Dateigröße: 132.35 KB
Titel: Pyrit (Mühlenbach).jpg
Information:
Heruntergeladen: 43
Bergmeister
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2613
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 27. June 2016 - 13:44 Uhr  ·  #11
Erst mal noch ein kleines Belegstück:
Anhänge an diesem Beitrag
Chalkopyrit (Mühlenbach).jpg
Dateiname: Chalkopyrit (Mühlenbach).jpg
Dateigröße: 71.83 KB
Titel: Chalkopyrit (Mühlenbach).jpg
Information: Goldene Chalkopyrit xx auf 3 cm hohem Dolomit-Zapfen.
Heruntergeladen: 36
Bergmeister
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2613
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 17. July 2016 - 16:16 Uhr  ·  #12
Knapp 7 cm breite Stufe mit rotbraun durchscheinenden Sphalerit xx bis 1,5 cm Größe mit Chalkopyrit xx und Siderit xx auf Dolomit xx. Dieses Kabinettstück stammt aus der Sammlung des Mühlenbacher Obersteigers Ottomar Rockenfeller und wurde um 1960 gefunden.
Anhänge an diesem Beitrag
Sphalerit (Mühlenbach).jpg
Dateiname: Sphalerit (Mühlenbach).jpg
Dateigröße: 85.14 KB
Titel: Sphalerit (Mühlenbach).jpg
Information:
Heruntergeladen: 37
Sphalerit.jpg
Dateiname: Sphalerit.jpg
Dateigröße: 89.01 KB
Titel: Sphalerit.jpg
Information:
Heruntergeladen: 39
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13787
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 17. July 2016 - 16:58 Uhr  ·  #13
Sehr schön! 🆙 So etwas wird man aber heute sicherlich auch nicht mehr auf der Halde finden, denke ich. :)
Bergmeister
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2613
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 20. July 2016 - 08:44 Uhr  ·  #14
Äh, nein, kaum. Das Stück kommt auch von untertage. Bin überhaupt froh, sowas mal bekommen zu haben, die rote Zinkblende von Mühlenbach gehörte auch schon lange zu meinen Wünschen. Jetzt noch eine richtig gute Galenitstufe von da, hach...
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13787
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Friedrichssegen - Teil II und sonstige Aufschlüsse

 · 
Gepostet: 20. July 2016 - 17:42 Uhr  ·  #15
Ja, dachte ich mir schon fast. :)
  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.
 
 
 


druckerzubehoer.de
In Partnerschaft mit druckerzubehoer.de