Mineralienzimmer
 
 
 
 

Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

Mineraliensammlung, Freiberg, Wert, Gottschalk

Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bayern
Beiträge: 5
Dabei seit: 07 / 2016
Betreff:

Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 31.07.2016 - 17:34 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

vor einiger Zeit habe ich die Mineraliensammlung von Carl-Gottlieb Gottschalk aus Freiberg bekommen. Im Folgenden werde ich einige Bilder posten. Auch ein Buch in dem die Fundorte angegeben sind gehört zu der Sammlung.
Könnt Ihr schätzen, welchen Wert eine derartige Sammlung in etwa hat?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Anhänge an diesem Beitrag
DSC04941 448.jpg
Dateiname: DSC04941 448.jpg
Dateigröße: 136.23 KB
Titel: DSC04941 448.jpg
Information:
Heruntergeladen: 62
DSC04940 448.jpg
Dateiname: DSC04940 448.jpg
Dateigröße: 114.68 KB
Titel: DSC04940 448.jpg
Information:
Heruntergeladen: 57
Gottschalk Mineralien Aufzeichnungen und Fotos 448.jpg
Dateiname: Gottschalk Mineralie …  448.jpg
Dateigröße: 65.26 KB
Titel: Gottschalk Mineralien Aufzeichnungen und Fotos 448.jpg
Information: Übersicht gesamte Sammlung
Heruntergeladen: 82
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13938
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 31.07.2016 - 19:54 Uhr  ·  #2
Hallo Thomas,

zunächst mal willkommen im Forum! 😉

Zitat
Auch ein Buch in dem die Fundorte angegeben sind gehört zu der Sammlung.


Wie heißt denn das Buch, wenn man mal fragen darf? Gibt es evtl. auch eine ISBN-Nr. oder kann man das Buch z.B. auch über amazon beziehen? etc.

Zuerst habe ich mal nach diesem Herrn Gottschalk "gegoogelt", da mir der Herr völlig unbekannt ist. Bin nun kein bisschen schlauer daraus geworden. :roll: Da steht ja nur etwas von einem "..Gottschalk-Preis", der bei der TU Freiberg vergeben wird aber auch nicht für welche Leistungen oder Verdienste genau. Keinerlei Biografie o.ä. zu dieser Person zu finden, nicht einmal in Wikipedia. :?

https://www.google.de/?gws_rd=…Gottschalk

Wie soll man dann einschätzen, welche "Berühmtheit" hier wirklich Mineralien gesammelt hat, geschweige denn eine Schätzung abgeben?

Noch dazu müsste man mal ein paar Detail-Aufnahmen einiger der repräsentativeren Mineralstufen sehen; hier erkenne ich ja kaum etwas. Leider. Sind das überhaupt alles Mineralien oder auch Gesteine und Fossilien mit dabei? Habe versucht einige der Fotos über meinen PC zu vergrößern aber da kommt nur Unschärfe zum Vorschein.

Was wurde denn überhaupt nach welchem System hier eigentlich gesammelt? Regional? Wenn ja, nach welchen Fundorten? Systematisch? Wenn ja, nach welcher Systematik? oder nur nach Ästhetik und/oder Seltenheit? Nach Chemie? Es gibt da ja etliche potentielle Möglichkeiten; auch ggf. Kombinationen davon.

Zunächst bräuchten wir hier also mal genügend Angaben, die noch fehlen, um hier überhaupt einigermaßen Licht ins Dunkel zu bringen.

Ist das denn überhaupt eine Freiberger Sammlung? Ist das eine Deutschland-Sammlung? Hat der Mensch, der das gesammelt hat auch im Ausland gelebt und ist das evtl. auch eine Auslandssammlung? Bitte mal einen brauchbaren Internet-Link zu einer Biografie dieses Mannes hier setzen.

Unser Andreas G. wird aller Voraussicht nach, falls nicht gerade im Urlaub, im Laufe der kommenden Woche hier reinschauen. Der ist der Experte für Deutschland-Mineralien und auch für Freiberg schlechthin. Wenn Dir einer weiterhelfen kann, dann er .. aber sicher z.T. auch nur mit Hilfe der von mir gewünschten Zusatzangaben, denke ich mal. 😉

Es ist ohnehin schon schwer, einzelne Mineralien preislich einzuschätzen, denn die Preisspanne ist bei Mineralien so groß wie sonst nirgends. Preise für Münzen, Briefmarken und Gemälde festzulegen oder zu schätzen ist dagegen ein Kinderspiel, denn hierzu gibt es ja meist feste Preiskataloge - nicht so bei Mineralien. Hier liegt alles mehr oder weniger im Auge des Betrachters. :roll:

Bis dahin kann ich auch nur sagen: Die Sammlung ist so viel wert, wie ein anderer Sammler bereit ist, dafür zu bezahlen. 😉

Viele Grüße
Peter
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bayern
Beiträge: 5
Dabei seit: 07 / 2016
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 31.07.2016 - 20:35 Uhr  ·  #3
Hallo Peter,

mit Buch meinte ich die Aufzeichnungen der Steine und die jeweiligen Fundorte. Also eine Art Logbuch.
Carl-Gottlieb Gottschalk war meines Wissens Professor und Hüttenraiter bei der königlich sächsischen Generalschmelzadministration in Freiberg im 19. Jahrhundert. Viel mehr weiß ich über ihn leider nicht. Er wäre wohl mein angeheirater Ur-Groß-groß-Onkel oder so etwas in der Art.
Soweit ich weiß hat er in und um Freiberg gelebt und gearbeitet und die Gesteinssammlung ist überwiegend aus Freiberg. Einzelne Stücke sind jedoch auch aus anderen Regionen (u.a. sind Schwarzenberg, Braunsdorf, St. Christoph aber auch Italien und Island im Buch aufgeführt).
Detail-Aufnahmen kann ich von Einzelstücken natürlich sehr gerne einstellen, allerdings ist es für mich als Laien nicht zu beurteilen welche Mineralstufen repräsentativ sind. Sind ja nicht unbedingt immer die schönsten Stücke auch die Wichtigsten.

Vielleicht schaffe ich es in den nächsten Tagen noch ein bisschen mehr zu recherchieren.
Ansonsten bin ich Euch trotzdem über jeden Schätzwert dankbar.

Gruß
Thomas
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 57
Beiträge: 8880
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 31.07.2016 - 22:15 Uhr  ·  #4
Hallo Thomas,

wichtig wäre , dass die Sammlung gut dokumentiert ist.
Gibt es zu jedem Stück ein Etikett mit Fundortangabe?


Gruß Norbert
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bayern
Beiträge: 5
Dabei seit: 07 / 2016
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 31.07.2016 - 22:20 Uhr  ·  #5
Hallo Norbert,
die Mineralien sind nummeriert und die Fundorte sind in besagtem Buch notiert.

Gruß
Thomas
Bergmeister
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2613
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 01.08.2016 - 10:12 Uhr  ·  #6
Hallo Thomas,

an sich sind solche historischen Sammlungen natürlich immer interessant. Auf den Bildern ist aber leider so gut wie nichts zu erkennen. Wie Norbert schon sagt, erhöhen im allgemeinen alte Etiketten den Wert beträchtlich. Dann kommt es darauf an, ob die Fundortangaben genau sind. Wenn an Erzbrocken nur Freiberg oder Schwarzenberg dransteht, ist das eher nix, mit Sohlen., Stollen-, Grubenangaben etc. sieht´s schon anders aus. Detailangaben wären hilfreich. Es scheint mir aber mehr eine selbstgesammelte Belegsammlung zu sein.

Gruß
Andreas
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13938
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 01.08.2016 - 16:57 Uhr  ·  #7
Hallo Thomas,

danke für die erbetenen Zusatzinfos, insbesondere zum Herrn Gottschalk. 😉

Zitat
.. allerdings ist es für mich als Laien nicht zu beurteilen welche Mineralstufen repräsentativ sind. Sind ja nicht unbedingt immer die schönsten Stücke auch die Wichtigsten.


Das ist natürlich richtig aber so ein paar "Mustersteine" .. nach Bauchgefühl .. sollte man schon finden bzw. ablichten und hier zeigen können. 😉

Wie auch schon von Norbert z.B. zutreffend ergänzt wurde, sind gut beschriftete Etiketten mit aussagekräftigen Fundort-Angaben entscheidend .. und zwar nicht nur für den ideellen Sammlungswert, sondern auch für die finanzielle Wertschätzung einer Sammlung.

d.h. .. steht da nur überall eine "spartanische" Fundortangabe wie "Freiberg" auf dem Etikett oder im "Katalog" (Andreas erwähnte es bereits) und sind das überwiegend nur Gesteine, denn Gesteinssammlung und nicht Mineraliensammlung schriebst Du ja auch .. dann wird das schon in Richtung Belegsammlung für Gesteine gehen und es wohl mehr Sinn machen, diese an eine Schule oder besser noch an eine Uni als Sammlungs-Leihgabe abzugeben.

Extern, d.h. von Privatsammlern z.B. wird man dafür wohl insgesamt nicht viel Geld bekommen. Man könnte natürlich noch versuchen, Einzelstufen - je nach Interesse einzelner Interessenten - zu verkaufen aber dann reißt man so eine Sammlung auch wieder auseinander und dann wäre sie insgesamt noch weniger wert, da dann einzelne Belege fehlen würden. :?

Viele Grüße
Peter
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bayern
Beiträge: 5
Dabei seit: 07 / 2016
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 09.08.2016 - 20:28 Uhr  ·  #8
Hallo Andreas, Hallo Peter,

vielen Dank für Eure Infos. Die Fundortangaben sind tatsächlich eher spartanisch (Beispiele: Säulen-Schwerspath BaSO4 Freiberg; Fraueneis Italien; Slusspah CaF2+Eisenspath FeCO33 - Stolberg/Harz).
Ich versuche noch ein paar Detailbilder zu posten.

einen herzlichen Gruß
Thomas

Anmerkung v. McSchuerf .. von oben nach unten
1. Bild zeigt vermutlich verschiedene Gesteine und zwar Schieferarten und Granite, evtl. auch Quarzite

2. Bild zeigt einige Quarze und Feldspäte, insbesonder rechts oben einen milchigweißen Quarz-Kristall sowie darunter vermutlich rosa Kalifeldspat-Kristall auf Matrix

3. Bild zeigt Mitte ganz rechts ein rosarot geflecktes Gestein (evtl. Granat?) Die anderen Exemplare kann ich optisch nicht eindeutig erkennen; vielleicht einiger Glimmerschiefer und auch Manganerze dabei?
Anhänge an diesem Beitrag
DSC04943 ausschnitt.jpg
Dateiname: DSC04943 ausschnitt.jpg
Dateigröße: 132.58 KB
Titel: DSC04943 ausschnitt.jpg
Information:
Heruntergeladen: 52
DSC04942 ausschnitt.jpg
Dateiname: DSC04942 ausschnitt.jpg
Dateigröße: 98.91 KB
Titel: DSC04942 ausschnitt.jpg
Information:
Heruntergeladen: 50
DSC04941 ausschnitt.jpg
Dateiname: DSC04941 ausschnitt.jpg
Dateigröße: 127.95 KB
Titel: DSC04941 ausschnitt.jpg
Information:
Heruntergeladen: 51
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bayern
Beiträge: 5
Dabei seit: 07 / 2016
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 09.08.2016 - 20:31 Uhr  ·  #9
Und noch zwei:

Ob ich jetzt schöne Stücke erwischt habe, weiß ich nicht wirklich.

Gruß
Thomas

Anmerkung v. McSchuerf .. von oben nach unten
4. Bild zeigt ein paar Almandin-Einzelkristalle aus dem Zillertal, Austria; ebenso typischer Glimmerschiefer aus Austria, dann noch zitronengelben plattig-blättrigen Muskovit (Glimmer-Gruppe) ?

5. Bild zeigt vermutlich wieder Quarzite, Quarz und Schiefer.
Anhänge an diesem Beitrag
DSC04946 ausschnitt.jpg
Dateiname: DSC04946 ausschnitt.jpg
Dateigröße: 124.7 KB
Titel: DSC04946 ausschnitt.jpg
Information:
Heruntergeladen: 56
DSC04945 ausschnitt.jpg
Dateiname: DSC04945 ausschnitt.jpg
Dateigröße: 139.6 KB
Titel: DSC04945 ausschnitt.jpg
Information:
Heruntergeladen: 51
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13938
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 10.08.2016 - 18:32 Uhr  ·  #10
Hallo Thomas,

danke fürs Zeigen der neuen Bilder!

Da sollte insbesondere Andreas noch mal einen Blick drüber werfen. Vielleicht ist ja da trotz "spartanischer" Etikettierung das ein- oder andere - auch für ihn interessante Exemplar - mit dabei. :)

Für mich ist das jetzt immer noch eine - zumindest z.T. recht interessant aussehende Belegsammlung - und es gelten - nach wie vor - meine vorangegangenen Tipps zum Thema Uni, vielleicht auch Übernahme durch ein Museum ? etc. 😉

Zitat
Slusspah CaF2+Eisenspath FeCO33 - Stolberg/Harz).


Das sollte wohl "Flussspat" lauten .. also Fluorit, denn das ist ja auch CaF2. 8)

Gruß Peter
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13938
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 11.08.2016 - 17:06 Uhr  ·  #11
Thomas schrieb ..
Zitat
Fraueneis Italien;


Zum Thema "Fraueneis" habe ich nur mal das hier entdeckt. 😉
http://elexikon.ch/fraueneis

.. also das gleiche wie "Marienglas" für klaren Gips.
Anhänge an diesem Beitrag
_terra mineralia_Ettringit in Marienglas_NChwaning_Kuruman Südafrika_Peter_16.10.10.JPG
Dateiname: _terra mineralia_Ett … 0.10.JPG
Dateigröße: 73.66 KB
Titel: _terra mineralia_Ettringit in Marienglas_NChwaning_Kuruman Südafrika_Peter_16.10.10.JPG
Information: vergleichbares "Fraueneis" bzw. Marienglas
Heruntergeladen: 55
Lavrion_Geschenk_Marienglas_Hilarion_Peter.jpg
Dateiname: Lavrion_Geschenk_Mar … eter.jpg
Dateigröße: 22.12 KB
Titel: Lavrion_Geschenk_Marienglas_Hilarion_Peter.jpg
Information: vergleichbares "Fraueneis" bzw. Marienglas
Heruntergeladen: 47
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13938
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 11.08.2016 - 17:48 Uhr  ·  #12
Hallo Thomas,

ich habe eben in Deine obigen Bild-Beiträge Deine neuen Bilder kommentiert bzw. reingeschrieben, was das jeweils für ein Gestein oder Mineral darstellen könnte .. ganz grob, so wie ich das nun erkannt habe .. musst also mal in Deine obigen Beiträge nochmals reinschauen, ob das so hinkommt lt. den Angaben, die Du dazu hast.. ich bekomme meine Kommentarbeiträge aber aus einem mir nicht bekannten Grund farblich nicht markiert, damit man die besser sehen könnte. :roll:

Das Meiste sind also in der Tat Gesteine, die als nette Belegsammlung durchgehen. Bleibe also bei meiner Einschätzung bezüglich Leihgabe für Uni oder Schule. 😉

Gruß Peter
Zimmerhocker
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erfurt
Beiträge: 324
Dabei seit: 12 / 2013
Betreff:

Re: Mineraliensammlung Prof. Carl-Gottlieb Gottschalk

 · 
Gepostet: 28.11.2016 - 18:38 Uhr  ·  #13
Hallo Thomas,

habe gerade Deinen Beitrag zu der Sammlung gesehen.
Danach kann ich mich nur dem bereits von Peter gesagtem anschließen.

Sende mir mal eine PN und ich gebe Dir einen Tipp, wohin Du Dich z.B. wenden könntest.

Grüße: Veiti
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.
 
 
 


druckerzubehoer.de
In Partnerschaft mit druckerzubehoer.de