Mineralienzimmer
 
 
 
 

Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

unbeschädigter Bergkristall Seebachkar Berndlalm / Salzburg

  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 11 / 2019
Betreff:

Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 08.12.2019 - 16:53 Uhr  ·  #1
Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich bin noch relativ neu hier und wollte deshalb auch nochmal Hallo! sagen.

Ich hoffe, es ist okay, wenn ich jetzt schon nach Eurer Meinung frage.

Es handelt sich um einen Bergkristall aus dem Seebachkar (Berndlalm, nähe Salzburg). Soweit ich es sehen kann, ist die Stufe undbeschädigt.
Die Maße sind 21x19x9cm.

Im Anhang sind noch 2 Bilder, die Auflösung ist leider sehr niedrig geworden.

Schon einmal vielen, vielen Dank für Eure Meinungen. Ich hoffe, dass ich in Zukunft die Hilfe erwidern kann.

Glückauf
Udo
Anhänge an diesem Beitrag
002.jpg
Dateiname: 002.jpg
Dateigröße: 38.76 KB
Titel: 002.jpg
Information:
Heruntergeladen: 54
003.jpg
Dateiname: 003.jpg
Dateigröße: 32.75 KB
Titel: 003.jpg
Information:
Heruntergeladen: 54
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Pfälzer Wald
Alter: 49
Beiträge: 1719
Dabei seit: 12 / 2015
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 08.12.2019 - 20:51 Uhr  ·  #2
Hallo Udo,

herzlich willkommen hier im Forum und danke für Deine Vorstellung.

Habe nur keine Scheu Fragen zu stellen. Soweit es uns möglich ist werden Dir die aktiven Mitglieder bestimmt gerne weiterhelfen.

Ist der Bergkristall ein Eigenfund von Dir?

Gruß
Jürgen
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13938
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 09.12.2019 - 07:51 Uhr  ·  #3
Hallo Udo,

von mir auch ein herzliches Willkommen im Forum! 😉

Mich würde ebenfalls interessieren, ob das ein Eigenfund (Seebachkar) von Dir ist.

Da Du zwar in Deinem ersten Beitrag hier noch keine konkrete Frage an uns gestellt hast, was Du genau möchtest bzw. erwartest, aber Deinen Beitrag unter "Mineralien schätzen" reingestellt hast, gehe ich mal davon aus, dass Du eine ungefähre Wertangabe zu dieser Bergkristall-Stufe erfahren möchstest. (?)

Ein Sammler ist bei Mineralien immer bereit das zu bezahlen, was die Stufe für ihn persönlich wert ist. D.h. die Spannbreite zu Preisen für Mineralien kann generell extrem auseinander gehen. Es gibt bei Mineralien - im Gegensatz zu Schmuck und Edelsteinen - keine einheitlich definierten Kriterien. Wenn überhaupt, hält man sich bei einer Wertfindung für Mineralien an "Kriterien" wie Qualität (Zustand), Glanz (wie ausgeprägt?), Ästhetik (Farbe, Form, Kontrast, "Harmonie" der Anordnung u.a.), Größe und Anzahl der Kristalle oder Aggregate, Seltenheit (selten, sehr selten, extrem selten), Begleitminerale, Kristallstufe oder Einzelkristall? etc.

21 cm ist schon recht groß. Auf den Fotos kann man einzelne Quarz-Kristalle dieser Stufe ganz gut erkennen; nur die Anordnung der Kristalle erscheint mir ein wenig "unruhig" zu sein.
Es könnte für eine solche Stufe in Deutschland evtl. ca. 30,- bis 50,- € bezahlt werden (aber ohne Gewähr); ein Sammler der nur Quarze liebt und sammelt könnte evtl. auch mehr bezahlen. Wenn Du Deine Stufe über das Internet anbieten würdest, könnten auch Sammler in den USA z.B. 100,- US$ oder mehr bezahlen - je nach Gefallen. Die Amerikaner zahlen offenbar grundsätzlich immer viel mehr für Mineralien als z.B. wir Europäer. Das erkennt man z.B. an den entsprechend von Amerikanern gezahlten Preisen im Internet. 8)

Frag doch auch mal in einem Naturkunde-Museum o.ä., auf einer Mineralienbörse, in einer Uni mit Naturwissenschaftlicher Sammlung oder bei einem Mineralienverein in Deiner Nähe nach, wie hoch der Wert dort eingeschätzt wird und bei wem potentiell Kaufinteresse daran bestehen würde. Wenn das alles nichts bringen sollte, könntest Du Deine Stufe auch einfach auf dem nächsten Flohmarkt anbieten.
Du könntest natürlich auch Deine Stufe als befristete Leihgabe oder Dauerleihgabe an eine Schule geben oder sie an jemanden verschenken, sofern Interesse daran bestehen würde.

Ich selbst bin Systematik-Sammler und interessiere mich leider nicht für Quarz-Kristallstufen dieser Größe.

Mal sehen, ob Norbert, Inge oder andere Mitglieder hier evtl. noch ein paar andere Ideen oder Meinungen zu Deinem Fundstück haben. 😉

Viele Grüße
Peter
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 11 / 2019
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 09.12.2019 - 09:29 Uhr  ·  #4
Hallo,
Danke für die freundliche Aufnahme.
Habe die Stufe vor etlichen Jahre von einem Sammler aus Neukirchen am Großvenediger erstanden.
War aber um einiges teurer wie hier angegeben.
Mit freundlichen Grüßen
Udo
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 57
Beiträge: 8880
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 09.12.2019 - 11:11 Uhr  ·  #5
Hallo Udo,

auch von mir erst mal herzlich Willkommen im Forum.
Alpine Stufen werden ja recht hoch gehandelt.
Da kann ich mir gut vorstellen dass man da einen dreistelligen Betrag hinlegen muß.

Gruß Norbert
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Pfälzer Wald
Alter: 49
Beiträge: 1719
Dabei seit: 12 / 2015
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 09.12.2019 - 11:58 Uhr  ·  #6
Hallo,

den Aussagen von Peter und Norbert möchte ich mich weitestgehend anschließen..

Alpine Quarze sind oftmals höher bewertet als die "Massenware" aus z. B. Arkansas.

Mit 21cm ist es auch schon eine recht große Stufe.
Nachteilig ist, das viele Partien milchig sind (so erscheint es zumindest auf den Bildern).
Auch sind wohl keine für den Quarzsammler interessanten "Spezialitäten" wie z. B. Gwindel, Fensterquarze oder Fadenquarze auf der Stufe und auch die Ästhetik könnte besser sein.

Preislich würde ich das Stück so um die 100 € sehen.

Gruß
Jürgen
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13938
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 09.12.2019 - 15:39 Uhr  ·  #7
Hallo Udo,

Heinzeluss schrieb ..
Zitat
War aber um einiges teurer wie hier angegeben.


ich schrieb ja unter anderem auch, dass einige Sammler 100 US$ oder mehr bezahlen könnten. Du weißt ja offensichtlich, wieviel die Stufe damals wert war; wäre schön gewesen, wenn Du uns das dann als Basisinformation vorher noch hättest wissen lassen. 😉

Ich schließe mich ebenfalls den Ergänzungen von Norbert und Jürgen an.

Gruß Peter
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 11 / 2019
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 11.12.2019 - 11:29 Uhr  ·  #8
Hallo,
Ich draue mich es jetzt fast gar nicht zu schreiben
Ich habe damals 7000 Ös. Schillinge bezahlt.
Gruß Udo
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Pfälzer Wald
Alter: 49
Beiträge: 1719
Dabei seit: 12 / 2015
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 11.12.2019 - 12:07 Uhr  ·  #9
Hallo Udo,

na da hast Du ja wirklich alles andere als ein Schnäppchen gemacht.
Das ist wirklich ärgerlich.

Gruß
Jürgen
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 57
Beiträge: 8880
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 11.12.2019 - 12:48 Uhr  ·  #10
Das sind ja etwa 500€ :!:
Solche stolzen Preise kenn ich aber auch von manchen Anbietern.
Zimmerkellner
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 186
Dabei seit: 04 / 2014
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 11.12.2019 - 16:30 Uhr  ·  #11
Servus,
naja, inflationsbereinigt sind das heute auch € 1.000,-...
Servus + Glück auf
Wolfi
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13938
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 11.12.2019 - 18:28 Uhr  ·  #12
Inflationsbereinigt, ja, da stimmt wohl.

Ich persönlich hätte für dieses Exemplar maximal 20,- € bezahlt aber nur weil mich die Stufe überhaupt nicht anspricht. Wäre ich ein Quarzliebhaber, dann hätte ich evtl. auch mehr bezahlt. :)

Gruß Peter
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 11 / 2019
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 12.12.2019 - 13:34 Uhr  ·  #13
Hallo Peter( Mc.Schuerf)
Wenn ich etwas nicht sammle, da würde ich keinen Cent dafür ausgeben. Also was soll diese unfreundliche Preisschätzung?
Gruß Udo
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 60
Beiträge: 13938
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 12.12.2019 - 16:37 Uhr  ·  #14
Hallo Udo,

ich meinte eigentlich mehr: Für einen guten Zweck würde ich auch 20,- € oder mehr geben, selbst wenn das betreffende Objekt nicht meinem Geschmack entspräche, unabhängig davon ob es ein Mineral oder etwas anderes ist.
Sorry, aber ich wollte Dir nicht Deine Stufe "beleidigen" oder Dir sonst zu nahe treten. Da habe ich mich wohl nur etwas unglücklich ausgedrückt.
Von unfreundlich kann ja nicht die Rede sein.

Gruß Peter
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 11 / 2019
Betreff:

Re: Bergkristall Seebachkar (Berndlalm / Salzburger Land)

 · 
Gepostet: 12.12.2019 - 17:05 Uhr  ·  #15
Hallo Peter,
Schon vergessen.
Meine Reaktion war etwas übertrieben . Ich habe leider etwas zu heftig reagiert.
Gruß Udo
  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.
 
 
 


druckerzubehoer.de
In Partnerschaft mit druckerzubehoer.de