Mineralienzimmer

Werbung



 
 
 

Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

McSchuerf
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 63
Beiträge: 16239
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 30.11.2013 - 12:43 Uhr  ·  #1
Beitragsübernahme von Andy G. ..

Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

Diese früher reichhaltige Schlackenfundstelle kann als nahezu erloschen gelten. Die Halden an der Straße “Auf der Haar” wurden Mitte August 2001 bereits mit Material aus dem Straßenbau überschüttet und heute ist von diesen Halden im Prinzip nichts mehr zu sehen, sie wurden planiert und es läuft eine neue Straße (Ausbau des Knotenpunktes Goslar-Salzgitter) darüber. Noch im Jahre 2000 bot diese Halde noch recht gute Fundmöglichkeiten für die Standardmineralien aus den neueren Schlacken, wie z.B. Gips, Cuprit, Linarit, Goethit, Serpierit, Cerussit, Kupfer, Beudantit. Die interessantere der Halden ist ohnehin schon seit längerer Zeit nicht mehr fündig. Auf dem Gelände, wo früher interessante Minerale wie Lanarkit, Elyit oder Nealit sowie eine Bleichloridparagenese gefunden wurden, stehen die Firmengebäude der Preussag AG. In Richtung der Talsperre soll es im Gelände noch kleine Schlackenstellen geben, über deren Fündigkeit aber nicht bekannt ist. Dem Schlackensammler, der nicht enttäuscht umzukehren gewillt ist, sei der Schlackenplatz der Ochsenhütte empfohlen. Man wandere von der Juliushütte immer in Richtung Granetalsperre (ausgeschildert), bis man vor dem gewaltigen Ablauf steht. Rechterhand führt ein Trampelpfad den steilen Hang hinauf. Oben angekommen steht man genau auf der Sperre und bei gutem Wetter hat man einen herrlichen Blick über die nähere Umgebung bis nach Salzgitter. Wiederum rechterhand führt der Wanderweg zu einem Hotel, der Sammler aber lenke seine Schritte nach links, immer an der Grane entlang. Dort, wo sich schließlich der Stausee zu dem kleinen Flüsschen Grane verengt, liegt die Halde der Ochsenhütte. Zwar wurde auch hier planiert, aber noch nicht mit Fremdmaterial überdeckt. So sind die Schlacken zwar oberflächlich verwittert, aber beim Aufschlagen lassen sich durchaus noch Funde - auch sehr seltener Minerale - machen. Das Aufschürfen ist aber strengstens untersagt, da der Ort bereits zum Gesamtnaturschutzgebiet Harz zählt. Auffällig ist die Häufigkeit von Ramsbeckit, der in hübschen klaren und pastillenförmigen xx von blaugrüner Farbe auftritt. Ebenfalls häufig sind hochglänzende blockige, schwarzrote Akaganeit xx und klare Gipsnadeln sowie sehr schöne Linarite, teilweise bis 3 mm freistehend in Hohlräumen. Daneben kommen viele Schlackenminerale in grüner Färbung vor, welche oftmals schwer zu bestimmen sind. Das meiste ist wohl zum Serpierit zu stellen, aber auch der Aurichalcit ist hier etwas häufiger aufgetreten. Sogar das in typischen, zerteilten Orangen ähnelnden Aggregaten auftretende Mineral Tooeleit konnte noch als Einzelfund in jüngerer Zeit angetroffen werden. Neben diesem sind von der Lokalität weitere sehr seltene Bildungen bekannt. Genannt seien Simonkolleit, Nahcolith, Reinerit und Sjögrenit.

Glückauf
Andreas
Werbung
McSchuerf
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 63
Beiträge: 16239
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 21.04.2014 - 19:43 Uhr  ·  #2
Zitat
Dort, wo sich schließlich der Stausee zu dem kleinen Flüsschen Grane verengt, liegt die Halde der Ochsenhütte. Zwar wurde auch hier planiert, aber noch nicht mit Fremdmaterial überdeckt. So sind die Schlacken zwar oberflächlich verwittert, aber beim Aufschlagen lassen sich durchaus noch Funde - auch sehr seltener Minerale - machen.


.. und hier mal ein paar Nahcolit xx von der Ochsenhütte ..
Anhänge an diesem Beitrag
_Nahcolith xx_Alte Schlackenhalde_Ochsenhütte_Granestausee_Oberharz_Peter_1a.jpg
Dateiname: _Nahcolith xx_Alte S … r_1a.jpg
Dateigröße: 54.84 KB
Titel: _Nahcolith xx_Alte Schlackenhalde_Ochsenhütte_Granestausee_Oberharz_Peter_1a.jpg
Information: Mikroskop-Aufnahme, Bildbreite 3 mm
Heruntergeladen: 389
_Nahcolith xx_Alte Schlackenhalde_Ochsenhütte_Granestausee_Oberharz_Peter_1b.jpg
Dateiname: _Nahcolith xx_Alte S … r_1b.jpg
Dateigröße: 37.73 KB
Titel: _Nahcolith xx_Alte Schlackenhalde_Ochsenhütte_Granestausee_Oberharz_Peter_1b.jpg
Information: Mikroskop-Aufnahme, Bildbreite nur ca. 1 mm (!)
Heruntergeladen: 369
Norbertit
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 60
Beiträge: 10635
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 21.04.2014 - 19:50 Uhr  ·  #3
Als ich zum letzten Mal an der Ochsenhütte war, konnten auch noch
ganz gute xx in MM-Dimensionen gefunden werden. Das war 1996. :D
McSchuerf
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 63
Beiträge: 16239
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 21.04.2014 - 19:56 Uhr  ·  #4
Interessant zu erfahren! :)
Norbertit
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 60
Beiträge: 10635
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 09.01.2018 - 11:08 Uhr  ·  #5
Noch ein paar gekaufte und getauschte Schlackenmikros von der H.J.Hütte

Die Kruste mit Orthoserpierit soll analysiert sein!
Norbertit
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 60
Beiträge: 10635
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 09.01.2018 - 11:10 Uhr  ·  #6
Ramsbeckit in typischen xx ist leider schwer zum fotografieren.
McSchuerf
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 63
Beiträge: 16239
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 16.05.2018 - 17:56 Uhr  ·  #7
Andy G. schrieb ..
Zitat
.. Dem Schlackensammler, der nicht enttäuscht umzukehren gewillt ist, sei der Schlackenplatz der Ochsenhütte empfohlen. Man wandere von der Juliushütte immer in Richtung Granetalsperre (ausgeschildert), bis man vor dem gewaltigen Ablauf steht...


Simonkolleit xx, ein Zink-Hydroxyl-Chlorid (Halid) von der Ochsenhütte, Granetal, Goslar ..
.. kleine weiß-farblose xx u. Aggregate ..
Anhänge an diesem Beitrag
_Simonkolleit xx u.a._BB 3 mm_Ochsenhütte_Granetal_Goslar_Harz_Nds_Peter_2.jpg
Dateiname: _Simonkolleit xx u.a … er_2.jpg
Dateigröße: 128.7 KB
Titel: _Simonkolleit xx u.a._BB 3 mm_Ochsenhütte_Granetal_Goslar_Harz_Nds_Peter_2.jpg
Heruntergeladen: 413
_Simonkolleit xx u.a._BB 3 mm_Ochsenhütte_Granetal_Goslar_Harz_Nds_Peter_1.jpg
Dateiname: _Simonkolleit xx u.a … er_1.jpg
Dateigröße: 157.74 KB
Titel: _Simonkolleit xx u.a._BB 3 mm_Ochsenhütte_Granetal_Goslar_Harz_Nds_Peter_1.jpg
Heruntergeladen: 389
AndyG
Bergmeister
Avatar
aktuell abwesend
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2613
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 16.05.2018 - 20:25 Uhr  ·  #8
Oh, das war mal meiner...
McSchuerf
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 63
Beiträge: 16239
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 16.05.2018 - 20:48 Uhr  ·  #9
Tatsächlich? Na, dann ist er wohl über Dich zu H.B. gelandet. :)

Hast Du nun keinen mehr von dort? :shock: 😉
AndyG
Bergmeister
Avatar
aktuell abwesend
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2613
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 17.05.2018 - 14:07 Uhr  ·  #10
Ja, wir tauschen über´s Jahr zwei, drei mal.

Hab einen von der Juliushütte. Da brauchte ich nicht von der Ochsenhütte auch noch einen... Der flog dann im Zuge der MM/KS-Bereinigungen raus.

Gruß
Andreas
McSchuerf
Bergmeister
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Planet Erde
Alter: 63
Beiträge: 16239
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 17.05.2018 - 16:57 Uhr  ·  #11
Ja, das leuchtet ein. 😉
Norbertit
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 60
Beiträge: 10635
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 09.01.2021 - 10:11 Uhr  ·  #12
Norbertit
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 60
Beiträge: 10635
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 09.01.2021 - 10:12 Uhr  ·  #13
Norbertit
SuperMod
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hohenberg/Eger
Alter: 60
Beiträge: 10635
Dabei seit: 04 / 2012
Betreff:

Re: Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)

 · 
Gepostet: 09.01.2021 - 10:16 Uhr  ·  #14
... und noch zwei fragliche Sachen, die ich auf diesen Stücken noch entdeckt hab.
Die rotbraunen kugeligen Aggregate,aufgebaut aus tafeligen xx könnten Nealit sein.
Beigeweisse Kugeln,z.T. offen,sodass das Innere aus blättrigen xx zu erkennen ist, hab ich mal vorsichtig mit
fraglichen Dundasit bezeichnet.
Anhänge an diesem Beitrag
Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)
Dateiname: Nealit Juliushütte,Goslar,Harz.jpg
Dateigröße: 250.27 KB
Titel:
Heruntergeladen: 331
Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)
Dateiname: Nealit Juliushütte,G …  (2).jpg
Dateigröße: 67.14 KB
Titel:
Heruntergeladen: 316
Die Herzog-Juliushütte bei Astfeld (Harz)
Dateiname: fraglicher Dundasit  … Harz.jpg
Dateigröße: 95.57 KB
Titel:
Heruntergeladen: 340
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.
 


Werbung