Mineralienzimmer
 
Werbung
 
 
 
Das Mineralienzimmer hat 2022 Jubiläum

Entstehung 2007 - 2012 als flurits.siteboard.de

Nach Umzug 2012 neuer Name

"Mineralienzimmer".

April 2022

10 Jahre "Mineralienzimmer"

Mitglieder können das Buch "Mineralien des Harzes" gewinnen.

Weitere Info's zu gegebener Zeit
 

Cordierit

Mineralienlexikon
Bergmeister
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2613
Betreff:

Cordierit

 ·  Gepostet: 05.02.2016 - 13:30 Uhr  · 
Cordierit ist ein häufiges Magnesium-Aluminiumsilikat, welches zumeist in Pegmatiten, Gneisen, aber auch vulkanischen Gesteinen (z.B. in der Eifel) auftritt. Seine Kristalle können mehrere cm erreichen, häufig sind sie als pseudohexagonale Säulen ausgebildet. Die Farbe des Cordierits ist häufig blau oder violett, je nach Grad der Verwitterung aber auch grau oder braun. Klare Partien werden verschliffen und zeigen verschiedene optische Effekte. Sehr häufig ist der Cordierit schon mehr oder weniger stark in Hellglimmer umgewandelt. Früher existierten zahlreiche Namen für diese Pseudomorphosen wie Praseolith, Gieseckit, Gigantolith und andere. Bekannt ist heute noch der Pinit mit dem Pinistolln bei Schneeberg/Erzgebirge als Originalfundort. Als Originalfund des Cordierits selbst gilt der Große Arber im Bayerischen Wald. Von zahlreichen Fundorten im Bayerischen Wald sind exzellente Kristalle bekannt (besonders vom Silberberg bei Bodenmais, hier als tief blauviolette xx bis über 5 cm im Pyrrhotin).


Lexikon Plugin 1.3.1 © 2011 - 2021 by Fragz.de
 
 
 
 


druckerzubehoer.de
In Partnerschaft mit druckerzubehoer.de